Scheune und 25 000 Quaderballen in Vollbrand

    0

    (rtn) „Wir richten uns auf einen längeren Einsatz ein, die Nachlöscharbeiten dauern wohl die ganze Nacht“, schätzt der stellvertretende Gemeindewehrführer Dennis Lohmann die Lage am Brandort gegen 19:30 Uhr ein.

    „Wir wurden um 15.:41 Uhr von der Leitstelle IRLS Süd in Bad Oldesloe alarmiert. Als wir kurz danach am gemeldeten Brandort in der Hauptstraße in Klein Wesenberg eintrafen, brannte eine etwa 30 Mal 20 Meter große Scheune mit 25 000 Quaderballen bereits in voller Ausdehnung. Menschen und Tiere wurden nicht verletzt, mit einer Riegelstellung haben wir sofort die nahestehenden Gebäude und landwirtschaftliche Geräte geschützt“, so Einsatzleiter Lohmann.

    Im Außenangriff rückten die Feuerwehrleute der Wehren Klein Wesenberg, Groß Wesenberg, Barnitz und Hamberge gegen die Flammen vor. Zusätzlich wurde noch die Freiwillige Feuerwehr Bad Oldesloe mit der Drehleiter alarmiert. Der Rettungsdienst stand zur Absicherung der Einsatzkräfte am Brandort bereit. Sobald der Einsatz von Radladern und Baggern möglich ist, sollen die brennenden Quaderballen damit auseinander gezogen und endgültig abgelöscht werden. Aufgrund der Länge der Einsatzdauer wurde die SEG-Betreuung des Kreises Stormarn zur Versorgung der Einsatzkräfte nachalarmiert.

    Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt.

    Mehr Bilder