Schwere Brandstiftung in Diskothek aufgeklärt

    10

    (rtn) Nach dem Großfeuer in Wedel vom 25. Mai dieses Jahres hat die Kriminalinspektion Bad Segeberg jetzt einen 36-jährigen Hamburger ermittelt, der im Verdacht steht einen 37-jährigen Mann aus dem Kreis Pinneberg mit der Brandlegung beauftragt zu haben, um anschließend die Versicherungssumme zu kassieren.

    Beamte nahmen den 36-Jährigen in Hamburg fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Itzehoe hat das Amtsgericht Itzehoe gegen den Hamburger Untersuchungshaftbefehl erlassen. Er befindet sich gegenwärtig in einer Justizvollzugsanstalt.

    Zum Zeitpunkt der Brandlegung befanden sich mehrere Menschen in dem Gebäudekomplex. Das Feuer griff auf das gesamte Gebäude mit darin befindlichem Restaurant, Spielhalle, Autovermietung und Werkstatt über, so dass der gesamte Komplex zerstört und ein Sachschaden von mehreren Millionen Euro verursacht wurde.