Smart landet in Wassergraben – Fahrer gerettet

    15

    (rtn) Auf regennasser Straße verlor am Samstagabend ein 21-jähriger Mann auf dem Sophie Schoop Weg in Hamburg Allermöhe die Kontrolle über sein Auto, schleuderte durch ein Gebüsch und landete in einem Wassergraben. Der Mann wurde in seinem Smart eingeklemmt. Feuerwehrleute holten ihn aus dem Auto heraus.

     

    Nach einer Erstversorgung am Unfallort wurde der Verletzte ins Krankenhaus gebracht.

    Nach Angaben der Feuerwehr hatten die ersten eintreffenden EInsatzkräfte des Löschzuges der Feuer- und Rettungswache Bergedorf retteten den 21-jährigen Fahrer aus dem Fahrzeug gerettet,  zogen ihn die Böschung hoch und übergaben ihn an
    Notfallsanitäter der Feuerwehr Hamburg und Notarzt zur weiteren Versorgung.

    Um das Fahrzeug zu bergen, wurden durch die Taucher der Feuerwehr Hamburg Hebebänder an dem Fahrzeug befestigt. Mithilfe der Kraneinrichtung der Drehleiter wurde der Smart anschließend aus dem Fleet auf die Straße gehoben. Der Einsatz der Feuerwehr Hamburg dauerte insgesamt zwei Stunden. Die genaue Unfallursache wird jetzt von der Polizei ermittelt.