Spende: Vierzig neue Defis für Lebensretter

    5

    (rtn) Künftig wird in jeder Filiale der Sparkasse Holstein in den beiden Kreisen Stormarn und Ostholstein ein lebensrettender Defibrillator bereit gestellt.

     

    Jörg Schumacher, von der Sparkassen-Stiftung Stormarn hat 40 gespendete Defibrillatoren bei der Inbetriebnahme der Lebensretter-App durch die Regionalleitstelle Süd (IRLS Süd) in Bad Oldesloe an Stormarns Landrat Dr. Henning Görtz und Ostholstein Landrat  Reinhard Sager übergeben.

     

    Diese lebensrettenden Geräte werden in Stormarn und in Ostholstein in den Bereichen der öffentlichen Selbstbedienungsterminals installiert. Jedes der rund 1500 Euro teueren Geräte kann bei einem Herzstillstand Leben retten und auch von medizinischen Laien bedient werden.

    Bei einem plötzlichen Herzversagen zählt jede Sekunde, denn um den Betroffenen erfolgreich und ohne bleibende Schäden zu retten, hat man nur wenige Minuten Zeit”. Die Laien-Reanimation mit einem Defibrillator stellt also eine äußerst wertvolle Ergänzung zu den Lebensrettungsmaßnahmen der professionellen oder ehrenamtlichen Rettungsdienste dar. 

    Die Satzungen der beiden Stiftungen in Stormarn und Ostholstein wurden dementsprechend geändert, sagte Jörg Schumacher von der Sparkassen-Stiftung bei der Inbetriebnahme  der Lebensretter-App in der Regionalleitstelle Süd (IRLS Süd). “Jetzt ist in beiden Satzungen die Förderung der Rettung aus Lebensgefahr festgeschrieben. Das war uns sehr wichtig”.