Stormarn: Winterdienst im Dauereinsatz

    0

    (rtn) Ein Lastwagen prallte gegen die Leitplanke und mehrere Autos landeten in den Kreisen Stormarn und dem Kreis Herzogtum Lauenburg im Graben. Auf schneeglatten Straßen ereigneten sich bis gegen 22:30 Uhr insgesamt 40 wetterbedingte Unfälle, 24 in Stormarn und 16 im Kreis Herzogtum Lauenburg. Zum Glück blieb es meistens bei Blechschäden, sagte ein Sprecher der Polizeileitstelle in Lübeck.

    Behinderungen gab es nach einem Unfall im Bereich der Ausfahrt Bad Oldesloe auf der Autobahn 1. Dort war ein Lastwagen in die Leitplanke gekracht. Dessen Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Für die Bergungsarbeiten sperrte die Polizei die Autobahn Richtung Süden und leitete den Verkehr über die Autobahnausfahrt um.

    Aufgrund der Schneefälle war die Autobahnmeisterei Bad Oldesloe seit dem frühen Abend mit insgesamt zehn Streufahrzeugen unterwegs. Ihr Bereich sind die Autobahnen zwischen Bad Oldesloe, Lübeck und Bad Segeberg. Rund 75 Kilometer Strecke werden dort vom Winterdienst betreut.

    Mehr Bilder