Stundenlanger Feuerwehreinsatz in Kirchwerder

    21

    (rtn) Ein brennender Komposthaufen hat in Hamburg Kirchwerder für einen länger andauernden Einsatz der Feuerwehren gesorgt.

    Anwohner hatten in der Nacht zum Sonnabend den Brand entdeckt und die Feuerwehr informiert. Bei deren Eintreffen brannte am Warwischer Hinterdeich ein größerer Komposthaufen aus Holzschnitt und Kisten. Zunächst musste von den Feuerwehrleuten eine mehrere hundert Meter lange Schlauchleitung zur Wasserversorgung gelegt werden. Dann löschten die Feuerleute mit Wasser aus drei C-Rohren gegen die Flammen vor. Zum Abschluss der Löscharbeiten wurde ein Schaumteppich über die Brandstelle gelegt. Da sich der Haufen erneut entzündete wurden am Nachmittagdie Feuerwehrleute erneut zur Brandstelle alarmiert.

    Im Einsatz waren die Feuerwehren: Hohendeich, Fünfhausen, Bereichsführer Marschlande,  UDI 32, WLF 32-Mulde, ASGW 25