Tödlicher Unfall – Fußgänger von Auto erfasst

    18

    (rtn) Bei einem Unfall ist am Donnerstagabend im Hamburger Stadtteil Hammerbrook ein 40 Jahre alter Fußgänger ums Leben gekommen. Eine 38-jährige Frau wurde laut Polizei schwer verletzt, als ein Volvo sie kurz vor 19.00 Uhr auf der Amsinckstraße erfasste.

    Nach den bisherigen Erkenntnissen überquerte ein 40-jähriger Fußgänger mit seiner Ehefrau (38) offenbar bei Rotlicht die Fahrbahn der Amsinckstraße, um in Richtung der dortigen Bushaltestelle zu gehen. Nachdem die Eheleute die Fahrbahn betraten, wurden sie von dem in Richtung stadteinwärts ankommenden Pkw Volvo erfasst und durch die
    Luft geschleudert. Die Eheleute erlitten durch die Kollision schwere Verletzungen. Der 40-Jährige verstarb noch während der notärztlichen Erstversorgung am Unfallort.

    Die 38-jährige Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und im Anschluss stationär aufgenommen. Es besteht nach Auskunft der Ärzte keine Lebensgefahr.

    Der Volvo-Fahrer (55) wurde vorsorglich mit einem Schock ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.

    Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Amsinckstraße bis 21:04 Uhr voll gesperrt. Zur Unfallaufnahme wurde ein Sachverständiger hinzu gezogen.

    Hinweise nehmen der Verkehrsunfalldienst Süd (VD 4) unter der Rufnummer 040/4286-54961 oder jede Polizeidienststelle entgegen.