Tödlicher Verkehrsunfall auf der A24

    23

    Parchim (pwü) Auf der spiegelglatten Autobahn 24 bei Parchim starb am frühen Montagmorgen eine junge Frau Niedersachsen.

    Sie war Höhe Abzweig Parchim auf der glatten Autobahn mit ihrem Daihatsu ins Schleudern geraten und gegen die Leitplanke gerutscht. Noch während sie mit ihren Eltern um Hilfe telefonierte krachte eine weitere Autofahrerin mit ihrem Ford  in die Unfallstelle hinein. Die junge Frau aus Niedersachsen wurde bei dem Zusammenprall so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Die Ford Fahrerin kam mit einen Schock und leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Die A 24 war für über drei Stunden lang voll gesperrt.