Terence Hill zu Gast bei Lanz im ZDF

    40

    (rtn) Terence Hill, der langjährige Filmpartner von Bud Spencer äußert sich in der Sendung bei Lanz über den verstorbenen Freund, die Rückkehr auf die Kinoleinwand nach 20 Jahren und seine deutschen Wurzeln.

    Terence Hill ist zurück auf der Kinoleinwand – nach mehr als 20 Jahren. Der neue Film heißt “Mein Name ist Somebody”. Hill spielt darin einen Aussteiger, der in der Wüste die Einsamkeit und einen neuen Sinn für sein Leben sucht. Zehn Jahre hat der 79-Jährige daran gearbeitet. Hill schrieb das Drehbuch, spielt die Hauptrolle und führte Regie. Am Donnerstag kommt der Film in die Kinos

    Katrin Göring-Eckardt, Politikerin
    seit 2013 ist sie die Vorsitzende der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Sie spricht über das gegenwärtige Umfragehoch ihrer Partei und das Thema Klimawandel.

    Dirk Schümer, Journalist
    der Redakteur für europäische Themen der „Welt” mit Sitz in Venedig spricht über den Klimawandel als Fluchtgrund und Europas Umgang mit Flüchtlingen auf dem Mittelmeer.

    Terence Hill, Schauspieler
    der langjährige Filmpartner von Bud Spencer äußert sich über den verstorbenen Freund, die Rückkehr auf die Kinoleinwand nach 20 Jahren und seine deutschen Wurzeln.

    Leon Löwentraut, Künstler
    Der zwanzigjährige Leon Löwentraut gilt als eines der größten Talente der deutschen Kunstszene. Der Düsseldorfer erzählt von seinem beindruckenden Werdegang. Quelle: ZDF