Trockenkeit: Mehrere Rohrbrüche in Stormarn

    35

    (rtn) Ein Rohrbruch hat am Sonntag das Pfarrhaus der Kirchengemeinde St. Michael am Vosskuhlenweg in Bargteheide unter Wasser gesetzt. Bereits in der Nacht hatten Rohrbrüche in Delingsdorf und Großhansdorf für längere Arbeiten der Störtrupps gesorgt.

    Den Wasserschaden in Bargteheide hatten Kirchgänger entdeckt und die Kirchenleitung informiert. Diese verständigte die Feuerwehr. Noch während der Gottesdienst lief, brachten die Feuerwehrleute der FF Bargteheide mehrere Tauchpumpen in Stellung. Zuvor hatten sie das Haus stromlos geschaltet und den Hauptwasserhahn zugedreht. Ein weiterer Rohrbruch hat in der Hoisdorfer Landstrasse für Reparaturarbeitender der Störtrupps von Hamburg Wasser gesorgt. Dort war die Hauptwasserleitung gebrochen und hatte die Straße unter Wasser gesetzt.

    Damit noch nicht genug. In Delingsdorf war die Freiwillige Feuerwehr in der Straße Lohe mit Lenzarbeiten beschäftigt, nachdem ein Wasserrohrbruch eine Baustelle zu fluten drohte. Nach Meinung von Experten haben möglicherweise alle drei Rohrbrüche mit der anhaltenden Trockenheit zu tun. Die Hitze trocknete den Boden aus, der dadurch in Bewegung geriet. Dies hätte vermutlich zum Bruch der Rohre geführt.