Twitter-Marathon bei der Leitstelle IRLS-Süd

    0

    (rtn) Am Tag des Europäischen Notrufes 112 findet am 11.2. ein Twitter-Marathon statt.
    Mit dem Aktionstag soll die lebensrettende Rufnummer in der Bevölkerung noch bekannter gemacht werden. Das Datum wurde bewusst gewählt: der 11. Tag steht für die 11 und der Februar als zweiter Monat im Jahr für die 2.

    So können Interessierte am 11.2. von 7.00 bis 19.00 Uhr unter den Hashtags #112live, #Stormarn112, #Ostholstein112 und #Lauenburg112 die Arbeit der Leitstelle und der „Blaulichter“ von Feuerwehr und Rettungsdienst verfolgen. Von Dienstbeginn an werden aktuelle Einsätze sowie interessante Beiträge rund um die Themen Leitstelle, Feuerwehr und Rettungsdienst auf den Plattformen Twitter (@IRLSSued)  Facebook (@IRLSSued) und bei Instagram (IRLS Süd) präsentiert.

    Selbstverständlich steht bei dem Aktionstag der Schutz der Privatsphäre der betroffenen Bürger an oberster Stelle, das heißt, genaue Einsatzadressen und persönliche Details werden natürlich nicht veröffentlicht.

    Über die Social-Media-Kanäle erreiche man die Bevölkerung bei Großschadenslagen und Katastrophenfällen. Dazu müsse die Bevölkerung aber auch diese Kanäle kennen. „Wir müssen deshalb über unsere Arbeit berichten. Klappern gehört zum Handwerk“, hatte Stormarns Landrat Dr. Henning Görtz beim Besuch des Twitter-Marathons im vergangenen Jahr gesagt.

    Die Integrierte Regionalleitstelle Süd (IRLS) ist vom Standort in Bad Oldesloe aus zuständig für die Sicherheit von etwa 670.000 Einwohner/innen in den Kreisen Stormarn, Herzogtum Lauenburg und Ostholstein. Im Jahr 2020 wurden durch die IRLS Süd 167.000 Einsätze von Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz disponiert.

    Mehr Bilder