Unfallflucht mit langer Ölspur

    130

    Großhansdorf (rtn) Nach einem Unfall hat am Sonntag ein bisher unbekannter Autofahrer eine lange Ölspur auf dem Eilbergweg gelegt. Danach war er geflüchtet. Die Ölspur endete am Kreisel vor dem U-Bahnhof.

    Zunächst hatte der Autofahrer mehrere Metallpfosten am Fahrbahnrand neben dem Kreisel umgefahren. Beim Zusammenprall riss er sich vermutlich den Unterboden des Fahrzeugs ab, und die Ölwanne auf. Vereinzelt lagen an der Unfallstelle noch Plastikteile des Autos herum. Auch auf dem Parkstreifen war eine großflächige Ölspur zu sehen. Vermutlich hatte der Autofahrer dort kurz geparkt,  und hatte sich danach von der Unfallstelle entfernt.

    Anwohner hatten die Ölspur entdeckt und die Feuerwehr informiert. Feuerwehrleute der eingesetzten Freiwilligen Feuerwehr Großhansdorf streuten die lange Ölspur mit mehreren Säcken Bindemitteln ab, und beseitigten damit die Gefahrenstelle. Noch am Unfallort sicherte die Polizei Spuren und nahm erste Ermittlungen auf.

    Mehr Bilder