Unwetter zog über Hamburgs Osten

    11

    Hamburg (rtn) Feuerwehren sind wegen des Unwetters über Hamburg am Donnerstagnachmittag zu mehr als 500 Einsätzen gerufen worden.

    Vor allem im Raum Bergedorf war die Feuerwehr bis weit in die Nacht im Dauereinsatz. Schwerpunkt der Wassereinsätze war Lohbrügge. Im Dünenweg unterspülten die Wassermassen einen Parkplatz und Teile des Fundamentes eines Mehrfamilienhauses mit neun Wohnparteien. Ein Auto fiel in die Grube, ein zweites drohte hineinzufallen.

    Die Straße Sanmannreihe wurde überfluet, Wasser drückte aus der Kanalisation hoch. Tiefgaragen und Keller liefen voll.

     

    In der Leuschnerstraße spülten die Wassermassen die Gehwege und einen Stromkasten weg. Es gab einen Stromausfall und Wasser lief in die Keller