Unwetterfront fegt über den Südosten Hamburgs hinweg

    57

    Hamburg (rtn/pwü) Ein heftiges Unwetter und dessen Folgen haben in der Nacht den Feuerwehren und dem Technischen Hilfswerk in Hamburg-Bergedorf ein Vielzahl von Einsätzen gebracht. Zahlreiche Keller liefen voll und vor allem Tiefgaragen hat es erwischt. Die Strasse Am Pool machte ihrem Namen alle Ehre, wie in einem großen Schwimmbassin gingen dort die Autos in einer Tiefgarage baden. Anwohner Thomas Grässow traf es in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal. Erst vor acht Wochen lief  die Tiefgarage bereits schon einmal voll. „Schuld sind überwiegend die Sielarbeiten“, sagt er, „dieses Mal habe ich mein Auto noch rechtzeitig herausgeholt. Hoffentlich hat der Katalysator nichts abgekriegt.“ Bis in den frühen Freitagmorgen hinein waren die Feuerwehrleute und die Helfer des THW im Dauereinsatz, pumpten die Tiefgaragen und die Keller zahlreicher Häuser leer. Erst im Laufe des Tages wird das gesamte Ausmaß der Schäden beziffert sein.