Vater und Sohn betreiben illegale Hanfplantage

    0

    (rtn) Bei einer Durchsuchung hat die Kripo in einem Einfamilienhaus in Schleswig insgesamt 750 Marihuana-Pflanzen gefunden. Zuvor waren Ermittlungen wegen des Verdachtes des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmittel aufgenommen worden.

    In dem Haus konnten die Beamten sowohl im Keller als auch auf dem Dachboden eine
    professionell angelegte und betriebene Indoor-Plantage zur Aufzucht von
    Cannabispflanzen vorfinden. Insgesamt umfasste die Plantage eine Gesamtmenge von
    750 Marihuana-Pflanzen im unterschiedlichen Wachstumsstadium. Außerdem konnte
    bereits verkaufsfertig abgepacktes Marihuana, Plantagenequipment sowie weitere
    Beweismittel aufgefunden und sichergestellt werden.

    Der 20-jährige Schleswiger sowie sein 47 Jahre alter Vater wurden vorläufig
    festgenommen. Beide müssen sich nun wegen diverser Verstöße gegen das
    Betäubungsmittelgesetz verantworten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen
    wurden beide wieder entlassen. Quelle und Foto: Polizeidirektion Flensburg

    Mehr Bilder