Verlängerter Ostring: LKW schleudert in Böschung

    196

    Ahrensburg (rtn) Bei Straßenglätte auf einer Brücke verlor am frühen Freitagmorgen ein 47 Jahre alter LKW-Fahrer auf dem verlängerten Ostring die Kontrolle über seinen Vierzigtonner und geriet nach rechts in die Böschung.

    Die Fahrerkabine der Actros-Zugmaschine drehte sich und blieb kurz vor einem Baum quer auf einem Erdwall an der Abfahrt zur Manhagener Allee stehen.

    “Erstmeldungen wonach der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt wäre, bestätigten sich nicht. Bei unserem Eintreffen hatte der Rettungsdienst den leicht verletzten Mann bereits aus dem LKW heraus geholt”, sagte Florian Stephani, Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensburg. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der LKW-Fahrer ins Krankenhaus gebracht. Während der Rettungsarbeiten war der Ostring in Höhe der Unfallstelle zeitweise gesperrt. Danach leitete die Polizei den Verkehr in Richtung Ahrensburg auf die Manhagener Allee ab. Die Polizei mahnt alle Autofahrer zur Vorsicht. Vor allem auf Brücken sei es stellenweise sehr glatt.

    Mehr Bilder