Vollsperrung nach Unfall – Langer Stau

    9

    (rtn) Bei einem Unfall wurden am Dienstag zwischen Timmerhorn und Ammersbek ein Mann und eine Frau verletzt. In Höhe Weg zum Brook waren auf der Alte Landstraße ein Skoda und ein Opel zusammengeprallt. Durch den Rettungseinsatz war die Straße voll gesperrt. Es kam zu Behinderungen und einem langen Stau.

    Nach ersten Erkenntnissen war es  beim Abbiegen vom Weg zum Brook zu dem folgenschweren Zusammenprall gekommen. Erstmeldungen wonach der Skoda nach dem Unfall in Brand geraten sei, bestätigten sich den Einsatzkräften nicht. Für die festgestellte Rauchentwicklung hatte möglicherweise die Auslösung der Airbags gesorgt. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurden die beiden Verletzten mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Feuerwehrleute der eingesetzten Freiwilligen Feuerwehr Klein Hansdorf-Timmerhorn räumten die Straße von den Trümmern frei und streuten die bei dem Unfall ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Bindemitteln ab. Parallel zu diesem Einsatz unterstützte eine Gruppe der Feuerwehr den Rettungsdienst bei einem Hausunfall am Braamkampredder. Dort war eine ältere Hausbewohnerin in der verschlossen Wohnung gestürzt. Während der Einsätze von Feuerwehr und Rettungsdienst  waren die Lübecker Straße und die Alte Landstraße voll gesperrt. Dadurch kam es zu Behinderungen und einem langen Stau.