VW gegen Hauswand geprallt

    1

    (rtn) Bei einem schweren Verkehrsunfall ist eine Frau lebensgefährlich verletzt worden. Gegen 23 Uhr war am Mittwochabend ein VW “Scirocco” im Wasserkrüger Weg in Mölln gegen eine Hauswand gekracht.

    Nach ersten Erkenntnissen war das Auto zunächst von der Fahrbahn abgekommen, gegen eine Hauswand geprallt und danach völlig demoliert wieder auf die Straße zurückgeschleudert. Der Tacho  des Scirocco blieb bei knapp 100 km/h stehen. Nach Angaben der Feuerwehr wurde die Beifahrerin massiv im Fußraum des Unfallwracks eingeklemmt. Um die Frau zu befreien wurde der Vorderwagen mit hydraulischem Rettungsgerät abgekippt und das Dach entfernt. Danach konnte die schwer verletzte Frau nach fast einer Stunde aus dem Unfallwrack gerettet werden. Nach einer Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Wagens wurde nur leicht am Arm verletzt. Die genaue Unfallursache ist derzeit noch nicht bekannt.

    Im Einsatz waren die FF Mölln, Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug NEF und die Polizei