Wasser marsch! Vom Teich auf’s Feld

    0

    Kollow (rtn) Elf Freiwillige Feuerwehren, das Technische Hilfswerk und mehr als 30 Pumpen. Am 6. Februar 2011 kämpfte ein Großaufgebot von Rettungskräften gegen gewaltige Wassermassen in Kollow im Herzogtum Lauenburg an.

    Die örtlichen Fischteiche drohten wegen der starken Regenfälle überzulaufen und Keller der Ortschaft zu überfluten. Mit 36 000 Liter pro Sekunde schleuderten die Pumpen das Wasser auf ein nahegelegenes Feld. 365 Tage Schleswig-Holstein – Rund ums Jahr mit Peter Wüst. In meiner beliebten Serie erinnere ich mit Berichten, Fotos und Videos über ganz besondere Augenblicke im Norden. Hier am 6. Februar vor elf Jahren.

    Mehr als fünfzig Schläuche hatten Feuerwehrleute und THW-Helfer vom Teich quer über die Strasse auf den Acker verlegt. Wasser Marsch, in umgekehrter Richtung.

    Nur weg von den Häusern im Dorf, deren Keller vollzulaufen drohten. Wegen des Feuerwehreinsatzeswar die Landesstrasse 219 zwischen Geesthacht und Schwarzenbek voll gesperrt.

    Mehr Bilder