Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft

    12

    (rtn) Experten des Kampfmittelräumdienstes haben am Freitag in Kiel einen Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht. Die Arbeiten dauerten etwa eine halbe Stunde, sagte ein Polizeisprecher am Freitagabend.

    Die 250-Kilogramm-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war nach Angaben der Stadt Kiel bei Bauarbeiten entdeckt worden. Ihr Fundort lag in der Nähe des viel befahrenen Westrings beim Regionalen Berufsbildungszentrum. Um 18:30 Uhr gaben die Entschärfer des Kampfmittelräumdienstes Entwarnung. Ein Blindgänger weniger in Kiel.

    Für die Arbeiten des Kampfmittelräumdienstes mussten bis zum frühen Abend in dem Gebiet rund um den Fundort etwa 770 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Bereits ab 16.00 Uhr hatte die Polizei das betroffene Gebiet vorübergehend gesperrt. Diese wurden am Abend aber wieder aufgehoben. Nach Angaben der Polizei “verlief die Entschärfung gewohnt professionell. Die Polizei ist mit dem Verlauf sehr zufrieden”.