Wildunfall – Auto landet in der Böschung

    15

    (rtn) Bei einem Unfall wurde in der Nacht auf der Landesstraße 225 in Hoisbüttel eine Autofahrerin verletzt. Sie war mit ihrem Hyundai  einem Reh ausgewichen, und dabei in die Böschung geschleudert.

     

    Andere Autofahrer hatten den Unfall bemerkt und den Notruf abgesetzt. Erstmeldungen, wonach die Frau in ihrem Auto eingeklemmt wäre, bestätigten sich glücklicherweise nicht. Noch vor Eintreffen der Rettungskräfte hatten Ersthelfer die Frau aus ihrem Auto befreit, das auf der Beifahrerseite lag. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die verletzte Frau mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten hatte die Polizei die Lübecker Straße in beide Richtungen gesperrt.

    Im Einsatz waren: FF Hoisbüttel, FF Bünningstedt, Rettungsdienst und Polizei