Windböe weht Gerüstteile an Baustelle um

    1

    Ahrensburg (rtn) Eine Windböe hat am Dienstagabend Teile eines Gerüstes auf dem Anbau einer Tiefgarage in der Innenstadt umgeweht und in den Hof eines Betreuungsdienstes für  Behinderte gedrückt.

     

    Handwerker hatten das Gerüst vermutlich unzureichend gegen Windangriff geschützt. Die Polizei ermittelt. Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der “Neue Straße” hatten im Hof der Wohnanlage Geräusche gehört, als der Wind in die Plane des Gerüstes drückte und dieses umgeweht hat. Feuerwehrleute der alarmierten Freiwilligen Feuerwehr sicherten die umgewehten Teile des Gerüstes. Danach schnitten sie mehrere Löcher in die Planen, und nahmen damit dem Wind die Angriffsfläche. Menschen wurden nicht verletzt. Zu später Stunde war niemand mehr im Hinterhof unterwegs.