Witterungsbedingte Einsätze nach Starkregen

    0

    (rtn) Gewitter und Starkregen haben am Freitagabend für zahlreiche Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren gesorgt. Einige Straßen wurden überflutet, Wasser drohte in Keller zu laufen und an einigen Bäumen gab es Windbruch. Aufgrund verstopfter Abwassersiele war die Autobahn A1 zwischen Ahrensburg und Stapelfeld wegen Gefahr von Aquaplaning kurzfristig gesperrt. Feuerwehrleute der alarmierten Freiwilligen Feuerwehr Großhansdorf zogen die Schmutzeimer. Danach lief das Wasser ab und die Polizei gab die Autobahn wieder frei.

    Insgesamt hat die Integrierte Regionalleitstelle Süd in Bad Oldesloe für die im Zuständigkeitsbereich liegenden Kreise Ostholstein, Herzogtum-Lauenburg und Stormarn bis gegen 20 Uhr insgesamt 13 wetterbedingte Einsätze disponiert. Einsatzschwerpunkte lagen dabei in Geesthacht.

    Mehr Bilder