Zahlreiche Feuerwehreinsätze nach Starkregen

    0

    (rtn) Keller liefen voll und Parkplätze wurden überflutet. Ein Gewitter mit Starkregen hat am Freitag in Stormarn für zahlreiche Einsätze der Freiwilligen Feuerwehren gesorgt. Vor allem der Bereich rund um Reinbek war besonders betroffen. In den Straßen Kurzer Rehm, Siemesstraße, Sophienstraße, Bergstraße, Langenhege, Schulstraße, Lauenburger Straße, Gutenbergstraße, Klosterbergenstraße, Am Holländerberg, Hamburger Straße und Schaumannskamp wurde Wasser aus der Kanalisation zurück in die Häuser gedrückt. In der Folge liefen dort zahlreiche Keller von Wohnhäusern voll. Die Feuerwehrleute brachten ihre Pumpen in Stellung in lenzten die Keller trocken.

    Im Bereich des Krankenhauses und im Reinbeker Industriegebiet wurde die Parkplätze überflutet. Dort wurden die Schmutzeimer aus den Abwasserschächten gezogen und das Wasser lief wieder ab.

    Ähnliche Probleme mit vollgelaufenen Schmutzeimern gab es im Bereich Ammersbek. Dort lief die Hamburger Straße und die Straße Im Winkel voll. Einen weiteren Lenzeinsatz notierte die Rettungsleitstelle IRSL Süd in Tangstedt.

    Außerdem rückten die Freiwilligen Feuerwehren zu zwei Blitzeinschlägen aus. In Oststeinbek wurde durch den Blitzschlag die Brandmeldeanlage ausgelöst und in Hammoor kam es nach dem Einschlag zu einer Rauchentwicklung in einem Wohnhaus und Steckdosen sind verschmort.

    Insgesamt hatte die Rettungsleitstelle IRLS Süd bis um die Mittagszeit rund 40 wetterbedingte Einsätze allein für den Kreis Stormarn disponiert.

    Mehr Bilder