Autofahrerin bei Unfall eingeklemmt

    157

    Geesthacht (rtn) Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist  am Montagmorgen auf der A25 bei der Auffahrt Geesthacht Richtung Westen eine Autofahrerin schwer verletzt worden.

    Die Frau war im Unfallfahrzeug eingeklemmt und musste mit Schere und Spreizer von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

    Nach Angaben der Polizei fuhr ein 49-jähriger Geesthachter mit einem KIA den linken von zwei Fahrstreifen. Aus bislang ungeklärter Ursache musste der Geesthachter verkehrsbedingt bremsen. Ein dahinterfahrender 62-jährige Geesthachter mit einem konnte VW Tiguan nicht mehr rechtzeitig stoppen und fuhr ganz leicht auf den KIA auf. Hinter dem VW fuhr eine 37-jährige Geesthachterin mit einem Hyundai I10. Diese konnte das Fahrzeug auch nicht mehr abbremsen, so dass sie auf den VW auffuhr.

    Die 37-jährige erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen und ist mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert worden.

    Die entstandene Sachschadenshöhe wird auf ca. 11.500,- Euro geschätzt.

    Auf Grund der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste die A 25 in
    Fahrtrichtung Hamburg für eine Stunde voll gesperrt.

    Mehr Bilder